Suchmaschinenoptimierung, Wordpress und Webentwicklung
Kontakt: +49 451 4998003

Social Media in Unternehmen: TOP 10 nützliche Tipps für die Nutzung

Social Media in Unternehmen

Sie möchten als kleines Unternehmen eine Social Media Strategie verfolgen? Sie möchten Ihren google+ – Account einrichten, fürchten sich aber davor, nicht alles richtig zu machen? Nur keine Hemmungen. Hier ein paar kleine Tipps für einen einfachen Start.

TOP 10 nützliche Tipps

  1. Ohne eine eigene Internetpräsenz in Form von einer Homepage, in der gebloggt wird, machte eine Ausrichtung in die Welt des Social Media in Unternehmen keinen Sinn. Sie müssen Ihre Homepage als Initiator alle Ihre Meldungen, Posts, Promotions und anderes sehen.
  2. Auf Ihrer Homepage stehen alle Informationen zu Ihrem Kerngeschäft. Alle Produkte und Dienstleistungen, die Ihre Firma anbietet werden hier ausführlich behandelt und auch aktualisiert. Alle Aktivitäten, die sie in den sozialen Medien starten, sollten immer wieder auf Ihre Webseite verweisen. Also ganz wichtig: Hinterlegen Sie Ihre Webseite(n) in allen Profilen der Accounts!
  3. Natürlich werden auch alle Social Media Profile auf Ihrer Webseite promoted, damit Ihre Webseiten – Besucher auch wissen, dass Sie im Social Media – Dschungel aktiv sind und wo.
  4. Fokussieren Sie Ihre Aktivitäten, damit Sie Ihre zeitlichen Ressourcen im Griff haben. Machen Sie sich Gedanken, in welchem Netzwerk welche Aktivität Sinn macht. Facebook, Google+, Twitter, YouTube, Pinterest, Instagram, Xing und LinkedIn sind derzeit die TOP 8 der Social Media Plattformen. Wählen Sie Ihre Publikum sorgfältig aus und schauen Sie auch auf die Funktionen der jeweiligen Plattform, dann sollten sie aber auch schon loslegen.
  5. Ziele bei jeder unternehmerischen Tätigkeit sind wichtig, damit sich Ihre Aktivitäten an der Unternehmensstrategie ausrichten. Was möchten Sie mit Ihrer Social Media Ausrichtung erreichen? Wie kann Ihre Unternehmen an der Strategie partizipieren?
  6. Vollständigkeit ist auch im Social Media für Unternehmen wichtig. Achten Sie darauf, dass Sie alle Daten korrekt angeben und mit ihrer(n) Webseite(n) übereinstimmen. Das Bildmaterial und alle verwendeten Logos sollte eine angepasste Auflösung haben, die das jeweilige Profile erfordert. Für Unternehmen besteht eine Impressumspflicht. Wenn ein Impressum–Eintrag gefordert wird, so legen Sie es gleich mit an. Suchen Sie sich Impressum–Generatoren zusammen, welche auch soziale Medien verwendet, so dass Sie auf Ihren Homepageeintrag verlinken können. Eine ausführlichere Anleitung finden Sie hier.
  7. Nutzen Sie die sozialen Medien um echte Informationen zu verteilen, damit Ihre Freunde oder andere Unternehmen dies als Mehrwert empfinden. Wenn es Branchen- oder Produktinformationen gibt – auch vom Mitbewerb – so teilen Sie dies Ihre Community mit. Verlinken Sie informative Artikel und Neuigkeiten. Versuchen Sie diese Artikel so zu kommentieren, dass Sie Ihre eigene Meinung veröffentlichen und damit auch Teile Ihres Vorgehens bzw. Ihre Kompetenz ersichtlich ist. Versuchen Sie sich als informierter, , respektvoller, fachkundiger und sympathischer Ansprechpartner zu geben, um weitere Fans und Follower zu erreichen.
  8. Nutzen Sie Social Media in Unternehmen nicht als Verkaufsplattform. Das wird Ihnen viele gewonnene Follower wieder abspenstig machen. Ab und zu einen Verweis auf einen neuen Blog auf Ihren Webseiten erscheint mir als eine fördernde Vorgehensweise.
  9. Zeitmanagement wird auch in den sozialen Medien groß geschrieben. Planen Sie Ihre Zeit und Ihre Themen am besten nach Feierabend oder beispielsweise in der Zugfahrt. Diskussionen in den sozialen Medien sollten sorgsam platziert werden. Ein „Schwätzer“ ist noch lange kein Fachmann. Fragen sollten natürlich immer zügig beantwortet werden.
  10. Sie sollten Ihre Ziele so formulieren, dass Ihr Erfolg messbar ist. Dabei sollten Sie Ihre Ziele am Anfang nicht zu hoch setzen. Folgende Fragen sollten Sie sich aber immer wider stellen: Werden Ihre Posts gelesen, geteilt oder sogar auch diskutiert? Haben Sie Ihre Bestandskunden weiter an sich gebunden oder neue vielleicht qualitativ hochwertige hinzugewonnen. Haben Sie genügend Zeit gefunden anstehende Fragen zu beantworten.

Fazit

Wenn Sie sich dazu durchringen die Social Media Kanäle zur Unternehmenskommunikation zu nutzen, sollten Sie Ihre Aktionen an Ihren Unternehmenszielen ausrichten. In den sozialen Medien zu posten und dies als Selbstzweck zu betrachten ist nicht zielführend. Nutzen Sie die Chancen der sozialen Netzwerke um Ihre Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen oder auch Ihre Marke bekannt(er) zu machen.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE